gandhi-preis.de | Spender
16517
page-template-default,page,page-id-16517,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0,vc_responsive

Spender/innen

Die Verleihung des Gandhi-Preises wird mit Hilfe von Spenden ermöglicht. Spenden können Privatpersonen und Institutionen, die sich einer bestimmten Schule verbunden fühlen oder die Verleihung des Gandhi-Preises allgemein unterstützen möchten (Spenden-Stichwort: Preisträger).
Die Spender/innen können selbst entscheiden, an welcher Schule der Preis vergeben werden soll. Sind 120,- € für die gewünschte Schule zusammen gekommen (100 € für die Preisträger/innen sowie 20 € für einen Sachkosten-Zuschuss), kann der Preis dort ausgeschrieben werden.

Die Fördergemeinschaft für Friedensarbeit und Gewaltlosigkeit e.V. speist Spenden, die nicht für eine bestimmte Schule vorgesehen sind, in einen Gandhi-Preis-Fond ein.

Aus diesem Fond wird die Gandhi-Preis-Verleihung an Schulen unterstützt, die bisher keine eigenen Spender/innen gefunden haben.

 

Die Spender/innen erhalten bei einer Spende eine von der Steuer absetzbare Spendenquittung und werden zu der Preisverleihung eingeladen.

Spender/innen (Privatpersonen und Institutionen), die die Vergabe des Gandhi-Preises an möglichst vielen Schulen fördern wollen, können damit folgende Vorhaben unterstützen:

  • Erstellung von Werbematerial (Flyer, Projektbeschreibungen, Materialien…)
  • Aktualisierung einer Wanderausstellung zum Gandhi-Preis und zu bisherigen
  • Preisträgern und Preisträgerinnen, die von Schulen ausgeliehen werden kann.

 

Auch hierzu können von der Steuer absetzbare Spendenquittungen ausgeschrieben werden und Einladungen zu den Preisverleihungen erfolgen.