gandhi-preis.de | Preisträgerin Astrid Kappner 2006
16278
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16278,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0,vc_responsive

Preisträgerin Astrid Kappner 2006

Category
JBG Düsseldorf
About This Project

2006: Astrid Kappner, Sozialpädagogin
Sie setzte sich seit Jahren unermüdlich dafür ein, Strukturen in der Joseph-Beuys-Gesamtschule so
zu verändern, dass Konflikte vermieden, entschärft oder gewaltfrei ausgetragen werden können.
Außerdem schaltete sie sich immer wieder beruflich und auch außerschulisch in Konflikte ein, in
denen sie mit allen Beteiligten und oft mit viel Zivilcourage versuchte, zu gewaltfreien Regelungen zu
kommen. Zur Leitlinie im Schulprogramm „Wir vermitteln und stärken eine konstruktive Konfliktkultur“
erstellte sie maßgeblich Konzepte und erfüllte sie anschließend mit Leben. Ohne ihren unermüdlichen
Einsatz für eine konstruktive Konfliktkultur sähe die Schule nicht so aus, wie sie sich mittlerweile
darstellt.